BLOG

Der innere Frühling: Neuer Anfang und Energie Aufschwung

Riechst du die frische Luft? Genießt du das Licht? Und spürst du, wie du mehr Energie bekommst?

Willkommen im zyklischen Frühling

Der zyklische Frühling markiert den Beginn eines neuen Zyklus, etwa und beginnt etwa zwischen Tag 4 und 6/7 deines Zyklus. Nach dem Rückzug des zyklischen Winters erwacht langsam wieder die Lebenskraft. Die Hormone steigen ab Tag drei deines Zyklus wieder an, und du spürst sicherlich eine steigende Energie und etwas hoffungsvollere Gedanken.

Aufstieg der Hormone: Die Rückkehr der Lebensfreude

Wie die Keime in der Natur ist der zyklische Frühling die Zeit für neue Pläne und Anfänge. Nachdem du im zyklischen Winter im inneren Rückzug warst, kannst du jetzt mit voller Motivation neue (kreative) Projekte angehen, Pläne schmieden und mit mentaler Stärke ins Tun gehen.

Kreativität und Fokus: Die Stärken des zyklischen Frühlings

Einige Stärken des Frühlings:
  • Ideenreichtum & Kreativität: Du steckst voller Ideen und Energien. Lass sie fließen und genieße die spielerische Energie. Sammle deine Ideen, schreib sie auf.
  • Kraftvolle und fokussierte Planung: Mit dem Anstieg der Hormone gehen gesteigerte kognitive Fähigkeiten einher. Nutze sie und lege einen Fokus für die nächsten Wochen, plane dein Projekt, lege Ziele fest und triff Verabredungen mit dir selbst und anderen.
  • Motivation & Momentum: Vielleicht warst du im Winter etwas unsicher? Jetzt sind diese Zweifel ausgeräumt, und du spürst wieder Lust, an deinen Projekten zu arbeiten und am Leben teilzunehmen. Genieß es und lass dich treiben von der Motivation und dem Spaß an deinen Vorhaben.
  • Libido & Beziehungen: Wahrscheinlich hast du wieder Lust, mehr in soziale Interaktion zu gehen. Der Frühling ist in der Regel die Zeit, in der du nach dem Retreat im Winter wieder in deinen Beziehungen ankommst. Möglicherweise spürst du auch, wie deine Libido ansteigt. Nutze die Zeit, um gemeinsam mit Kolleg:innen co-kreativ zu arbeiten und/oder mit Freund:innen gemeinsame Aktivitäten zu genießen.

Herausforderungen des Frühlings: Balance finden

Einige Herausforderungen des Frühlings:
  • Ängstlichkeit & Überwältigt sein: So sehr der Anstieg der Hormone uns Energie, Motivation und Ideenreichtum schenkt. Er kann auch dazu führen, dass wir uns überwältigt, flatterhaft und ängstlich fühlen. Vielleicht weißt du gerade nicht, in welche Richtung dein Leben oder deine Projekte laufen sollen. Oder du hast so viele Ideen, dass sie dich überwältigen. Das kann dazu führen, dass wir uns richtungslos führen und dann in einen Modus von Starre und Planlosigkeit verfallen. Dem kannst du mit ganz viel Erdung begegnen. Gehe spazieren und spüre, wie deine Füße auf der Erde aufsetzen. Du bist mit der Erde verbunden und kannst fest mit beiden Beinen auf dem Boden stehen. Bewege dich, um die Stresshormone, die bei Ängstlichkeit im Körper produziert werden, abzubauen. Ob das Tanzen in der Küche ist, Radfahren, Yoga, Laufen gehen – was auch immer dir Spaß macht und für dich funktioniert.
  • Burning out: Wenn wir vor Ideen und Tatendrang nur so sprudeln, kann es sein, dass wir so ins Machen geraten, dass wir in einen ausgebrannten Zustand kommen. Achte ganz bewusst auf Pausen und mache sie wirklich. Schreibe alle deine Ideen auf, so sind sie gesichert. Es ist okay, nicht alles auf einmal zu machen. One step at a time. One task at a time. Dich selbst etwas zu bremsen, zahlt sich aus. Denn dann hast du Energie für den ganzen Zyklus und verfeuerst nicht alles bereits im Frühling.
  • Verzögerte Ovulation & PCOS: Aufgrund von hormonellen Dysbalancen kann die Follikelphase verlängert sein oder nicht richtig in Gang kommen. Die Gründe dafür können vielfältig sein. Einer ist das Polyzystische Ovaryalsyndrom (englisch kurz: PCOS). Zeichen dafür können eine verlängerte Follikelphase sein (verzögerte Ovulation), lange Zyklen (länger als 36 Tage), unregelmäßige Blutungen oder gar keine Menstruationsblutungen, Akne oder fettige Haut, Haarwachstum (in Gesicht, Brustbereich, Rücken, Po), Haarausfall oder ausgedünntes Haar am Kopf, Gewichtszunahme. Solltest du vermuten, dass du davon betroffen bist, lass es unbedingt ärztlich abklären. Ich bin keine Ärztin und vermittle bloß Wissen, eine genaue Abklärung und Diagnose durch Fachpersonal ist wichtig.

Teile deine Erfahrungen und gewinne Klarheit

Kannst du dich in den Stärken und Herausforderungen wiederfinden? Wie erlebst du die Zeit rund um deinen zyklischen Frühling? Schreib mir gern, ich freue mich, von dir zu lesen.

Nächster Halt: Der zyklische Sommer

Erlebe, was der innere Sommer deines Zyklus für dich bereithält. Darum geht’s im nächsten Artikel der Serie: Der zyklische Sommer, die Zeit des Eisprungs und der höchsten Energie. Sei gespannt auf Tipps und Insights für diese kraftvolle Phase deines Menstruationszyklus.

Beitrag teilen

Ähnliche beiträge

  • Zykluswissen

Willkommen im Vier Jahreszeiten Hotel

Erfrischung gefällig? Wir gönnen uns in diesem Etablissement vier Jahreszeiten, vier Perspektiven und jede Menge volle Akkus. Falls du bis hier...

Lesen

Keine Einträge gefunden

Upps. Da ist was schiefgegangen. Deine Anmeldung konnte leider nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.

Hurra! Das hat geklappt. Danke für deine Anmeldung ❤️

Zyklus Liebe in dein Postfach

Melde dich hier an für Impulse zu Zyklus Power, tolle Events und Tipps für deinen Alltag. 

Wir verwenden Brevo als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Brevo zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden

WordPress Cookie Plugin by Real Cookie Banner